Trio Coincidenza

Sonntag, 31. Oktober 2021, 17.00 Uhr

Katholische Kirche, Johanniterstrasse 30, Bremgarten

Programm nach Ansage 

 

Ursula Gertschen (Flöte)

Felix Holler (Klavier)

Michael Müller (Violoncello)

 

Das Trio

Die drei Musiker*innen traten in dieser Zusammensetzung anfangs 2019 in privatem Rahmen erstmals zusammen auf. Das Ergebnis (menschlich und musikalisch) war so erfreulich, dass sie beschlossen, als festes Trio weiter zu bestehen. Der Name COINCIDENZA (ital.) passt in jeder Hinsicht, bedeutet er doch nicht nur Zufall, sondern auch Zusammentreffen und Übereinstimmung. Das Trio spielt klassische Musik aus verschiedenen Epochen.

 

Ursula Gertschen, Flöte

Die Flötistin Ursula Gertschen ist im Wallis aufgewachsen. Sie hat in Bern bei Heidi Peter-Indermühle (Lehrdiplom „mit Auszeichnung“) und Christian Studler (höherer Studienausweis) studiert. Es folgte ein Orchesterpraktikum beim Berner Symphonieorchester (BSO). Seither ist sie akkreditierte Zuzügerin im BSO. Sie ist Soloflötistin im Berner Kammerorchester (BKO) und spielt in der Sommeroper Selzach. An der Musikschule Konservatorium Bern unterrichtet sie leidenschaftlich gern.

 

Felix Holler, Klavier

Felix Holler erhielt seinen ersten Klavierunterricht in Brig/VS. Es folgen Studien in Lausanne und bei Caroline Palmer und Graham Johnson an der Guildhall School of Music and Drama in London, wo er 1996 erfolgreich mit dem Konzertdiplom "with Merit" und dem CAS in Klavierbegleitung abschliesst. Schon seit Beginn des Studiums entwickelt er eine Vorliebe für Kammermusik und Liedbegleitung, seine Auftritte führten ihn in der Vergangenheit durch die ganze Schweiz sowie ins benachbarte Ausland. Felix Holler ist ein äusserst versatiler Pianist und fühlt sich sowohl beim barocken Cembalospiel wie im Salonorchester, als Korrepetitor oder Orchesterpianist gleichsam wohl. Heute unterrichtet er hauptberuflich an der Musikschule Konservatorium Bern.

 

Michael Müller, Violoncello

Michael Müller schloss sein Studium bei Martin Liechti am Konservatorium Biel im März 2000 mit Erhalt eines Lehr- und eines Orchesterdiploms ab. Im Verlauf der Ausbildung genoss er Kurse unter anderem mit Wenn-Sinn Yang und Jost Meier und absolvierte ein ausgedehntes Orchesterpraktikum im Bieler Sinfonie-orchester (OGB). Zurzeit arbeitet er Teilzeit als Geschäftsleiter von INTERPRET, der Schweizerischen Interessengemeinschaft für interkulturelles Dolmetschen und Vermitteln in Bern. Daneben widmet er sich hauptsächlich der Kammermusik. 

 

Einlass nur mit gültigem Covid-Zertifikat.

 

Eintritt frei – Kollekte zur Deckung der Unkosten